Neigungsgruppen

Auch in diesem Jahr gibt es wieder Neigungsgruppen, in denen an drei Nachmittagen durchgehende Themen angeboten werden.

An zwei weiteren Nachmittagen gibt es Arbeitsgruppen, die nur an dem einen Nachmittag angeboten werden. Neben Tanz- und anderen musischen Themen sind dies z.B. auch kleine Ausflüge.

Die Neigungsgruppen sind teilweise in der Anzahl der Teilnehmer begrenzt. Plätze werden nach Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Daher müssen bei der Anmeldung neben dem Wunschthema auch zwei Ersatzthemen angegeben werden, falls das Wunschthema schon belegt ist.

Folgende werden angeboten:

T1 – Tänze der Jugendbewegung (mit Martin Haugg und Johannes Frank)

Bekannte und unbekanntere Tänze aus dem frühen 20. Jahrhundert. Schwungvoll mit häufig wechselnden Schrittarten sind sie bei uns traditionell sehr beliebt.

Auch für Jugendliche.

T2 – Steirische (mit Hans Röbl)

Steirische sind eine Form von Ländler die hauptsächlich Arm- und Wickelfiguren beinhalten. Herkunft Salzkammergut, Steiermark, Salzburg und südliches Oberösterreich.

Hans wird musikalisch begleitet von Gerhard Leitner auf der Steirischen Harmonika.

T3 – Schwerttanz (mit Thomas Walker)

„…also möge uns gelingen, was uns trennte zu bezwingen!“

Der Schwerttanz symbolisiert den Kampf zwischen Gut und Böse, wobei der Narr, der 13. Tänzer das Böse symbolisiert, der durch den Zusammenhalt der Gruppe bezwungen und zum Guten bekehrt wird.

Die Langschwerter sind die Verbindungsglieder zwischen den Tänzern und werden zu Toren oder einem Stern. Aber auch über die Klinge muss man hier springen.

Der Tanz wird traditionell von 13 Männern getanzt.

Für Männer wie Frauen und Jungs ab 14 Jahren.

M – Musizieren in Kleingruppen (mit Anita Huber)

Für alle Musikanten (außer reinen Anfängern) bieten wir eine weitere Möglichkeit zu musizieren an. Dies ist unabhängig von einer Teilnahme am großen Orchester. Wer also vormittags lieber singen und nachmittags musizieren möchte hat ebenso die Chance, wie der, der ein wenig öfter ein Instrument in die Hand nehmen möchte.

Genauso kann man vormittags und nachmittags mit unterschiedlichen Instrumenten dabei sein.

Anita wird hierbei von weiteren Referenten unterstützt, um die einzelnen Musikgruppen klein halten zu können.

Offen auch für Kinder und Jugendliche. Keine Anfänger, das Instrument sollte beherrscht werden.

S – Chorsingen „Das unbekannte AG-Liederbuch“ (mit Gerlind Preisenhammer)

Im kleinen Chor werden vor allem mehrstimmige Lieder gesungen, die allesamt dem Liederbuch der AG SingTanzSpiel entstammen.
In der umfangreichen Sammlung ist sicher so manches dabei, dass eher nicht so geläufig ist – und sicher auch manches, bei dem man sich auf ein „Wiedersingen“ freut.

Der kleine Chor und das gemeinsame Singen am vormittag sind komplett unabhängig voneinander, es kann also auch jemand mitmachen, der vormittags beim Musizieren ist.

Jugendliche, die Spaß am Singen haben, können ebenfalls teilnehmen.

W1 – Stäbchenweben (mit Elli Gauler)

Das Weben mit Stäbchen wird mit einem Tischwebgerät durchgeführt.
Hier handelt es sich um eine Holzleiste, die mit Bohrungen versehen
ist. In die Bohrungen werden Rundholzstäbe, die an einer Seite mit
Löchern versehen sind, gesteckt. Einen Eindruck vom Tischwebgerät
kann man im Internet unter „Stäbchenweben“ gewinnen.

Mit einem Tischwebgerät wird ein dekorativer Wandbehang, Bindegürtel
oder ein kleiner Läufer gewebt, je nach Wunsch. Einige Beispiele sind
unterstehend dargestellt.

Materialkosten für ein Tischwebgerät: ca. 15,00 EUR.

Als Webmaterial können Wollreste oder alle möglichen anderen Garne
verwendet werden, die mitgebracht werden können. Falls entsprechendes
Material besorgt werden soll, erfolgt dies nach Absprache; dafür
können dann je nach Material Kosten von ca. 10,00 EUR bis 40,00 EUR
entstehen.

Kinder und Jugendliche können teilnehmen.

Tischläufer

Tischläufer

Bindegürtel

Bindegürtel

Wandbehang 3

Wandbehang

Wandbehang 2

Wandbehang

Wandbehang 1

Wandbehang

W2 – Instrumentenbau Saitentambourin (mit Klaus Gauler)

 

Saitentambourin

Saitentambourin

Wir bauen ein Saitentambourin mit 5×3 Saiten ähnlich der Abbildung,
das ursprünglich aus Frankreich stammt und als Begleitinstrument für
Gesang oder andere Instrumente dienen kann.

Jeweils drei unterschiedlich gestimmte Saiten bilden einen Akkord;
ingesamt sind 5 Akkorde verfügbar mit denen man die gebräuchlichsten
Harmonien spielen kann; entweder mit Plektrum oder einem Schlegel.

Die Materialkosten betragen ca. 35EUR.
Kinder und Jugendliche können nur gemeinsam mit einem Erwachsenen teilnehmen.

W3 – Kreativwerkstatt total verKORKst (mit Susanne Köhler)

Wir werden aus korkbeschichtetem Papier,  Stoff und Leder Schachteln,  kleine Taschen,  Gürtel u.a. herstellen. Das Korkmaterial kann zudem vor der Verarbeitung mit Acrylfarbe bemalt,  bedruckt oder schabloniert werden.

Auch für Jugendliche ab 10 Jahren geeignet.

Materialkosten ca. 20,-

K – Kinderbetreuung

Anstatt an einer Neigungsgruppe teilzunehmen, können Kinder (bis maximal 12) auch in die Kinderbetreuung.